Благодійна акція організації “Серце для людей” у Чернівецькому воєнному госпіталі

54321

Оксана Ульріх, Горошова Оксана та інші учасники благодійної організації “Серце для людей” зробили знову акцію у Чернівецькому воєнному госпіталі, доставивши перевязочний матеріал, медикаменти, хірургічні прилади, різні фіз. розчини та ін.

VS Empersdorf – Computerspende für Ukraine

Die VS Empersdorf haben ihre Computer erneuert. Sieben ausgeschiedene Computer haben sie für die Ukrainehilfe durch ihren Bürgermeister Baumhackl zur Verfügung gestellt. Der Computerprofi Gerhard Fritzel aus Hirtenfeld, hat alle Computer neu justiert für die ukrainische Sprache und sie zu uns ins Lager gebracht. Zwei weitere Computer müssen noch repariert werden. Beim nächsten Transport werden sie mitgehen und verarmten Kindern zur Verfügung gestellt, damit sie bessere Chancen für ihre Zukunft haben. Vielen Dank für die Spende und für die Mithilfe!

Zwei Hilfstransporte an einem Tag

Am 24. März 2014 konnten ein LKW und ein BUS voller Hilfsgüter Richtung Ukraine abfahren. Im Mittelpunkt dieser Hilfslieferungen standen die Verletzten in der Ukraine (Kiew). Sie wurden bei den Protesten verwundet und mussten teilweise in Kirchen untergebracht werden, da es zuwenig Spitalsbetten gab. Wir bedanken uns für die vielen Sachspenden von den Apotheken Fehring, Feldbach und Bad Gleichenberg, sowie bei der Bevölkerung. Wir konnten nicht nur viel Verbandsmaterial, sondern auch viele Medikamente und Schmerzmittel sammeln. Ein besonderer Dank gilt dem Rotary Club mit seinem Präsidenten Dr. Klaus Andelberg Metzler aus Feldbach und der Präsidentin des Zontaclubs Frau Dr. Adamer-Eva aus Bad Gleichenberg – sie haben uns für die Erstversorgung von Verletzten Sachspenden im Wert von je € 700.- zur Verfügung gestellt, die wir auch mit diesem Transport gegeben haben.
Die Familie Annetshofer hat uns sehr viele Gehhilfen und Rollstühle gebracht, sowie die Strickerinnen aus Hengsberg und Hart bei Straden um Frau Riedrich, haben sehr viele Decken gestrickt.
Natürlich gab es auch Geldspenden, die wir bereits mittels Geldboten direkt an Kiew weiter geleitet haben. Allen sei ein großer Dank für die Mithilfe ausgesprochen.
Den größten Dank möchten wir an Traude Kurfürst ausprechen - Sie ist unser Engel von Bad Gleichenberg. Sie war und ist nahezu jeden Tag im Lager beim Sporthaus. Dort kontrolliert sie jede Spende, die hereinkommt und das waren bei dieser Lieferung immerhin 447 Schachteln mit Kleider. Sie achtet dabei penibel, dass alles sauber ist, gewaschen und gebügelt und das alles in Bananenschachteln eingepackt wird – denn damit kann man das Ganze am besten schlichten. Das alles ist sehr sehr viel Arbeit und wir möchten uns alle bei Dir liebe Traude ganz ganz besonders bedanken – Du bist ein großartiger Mensch!
Dieser Transport war eigentlich schon um 3 Wochen früher vorgesehen, aber es war selbst für die im ukrainischen Ministerium sehr schwer, diesen genehmigt zu bekommen, da viele noch vom alten System drinnen sind, die alles blockieren.
Aber es ist gelungen! Der zusätzliche BUS-Transport war notwendig um die Medikamente und Infusionen extra zu bringen. Hier die Fotos vorm Abtransport.

Spendenaufruf Ukraine

Heute hat unsere Hilfsorganisation “Ein Herz für Menschen” über das Büro Klitschko die dringende Bitte erreicht, wir mögen zur Versorgung der Verletzten am Euro-Maidanplatz in Kiew  Verbandsmaterial,  Infusionen, Krücken, Schienen, Protesen, Decken, Bettauflagen, Gehhilfen, Rollstühle sowie entsprechende Medikamente zur Schmerzbekämfung und Wundversorgung etc. zur Verfügung stellen.
Wir bitten alle Menschen, Apotheker, Krankenhäuser,  Hilfsorganisationen, Firmen etc.  die so etwas haben, uns das bis kommenden Montag  (3.März. 15 Uhr)  in unser Ein Herz für Menschen – Sammellager beim Bad Gleichenberger Sporthaus (8344 Bad Gleichenberg, Grazerstraße 35) zu bringen oder zu schicken.  Auch um Geldspenden zum Ankauf von sonstigen dort dringend notwendigen Medikamenten  wird erbeten.
Da wir alle freiwillig tätig sind, fallen keine Verwaltungskosten an.

Laut Kiewer Hilfsorganisation “Together Into the Future” (um Klitschko), die kommende Woche einen LKW schickt, bekommt alles zur Verteilung.
Es wird alles 1:1 weitergeleitet und die Spenden sind absetzbar. Hier unsere Ein Herz für Menschen-Spendenkonto für die Ukrainehilfe bei der PSK:
BLZ 60.000 Kontonummer: 5100 37 456
(Iban: AT24 6 000 000 5100 37456  BIC: OPSKATWW)
Kontakt: www.justhelp.at  Lager: 0664 47 25 088  Vielen Dank für die Solidarität!
Kontakt Obmann; 0664 43 10 113 Mag. Markus Ulrich

Hilfstransport erstmals nach Rumänien

Nachdem  die letzte Hilfslieferung nach über einem halben Jahr bis Anfang Dezember noch immer nicht vom ukrainischen Zoll frei gegeben wurde und das Lager in Bad Gleichenberg randvoll war, haben wir uns dazu entschlossen, den größten Teil nach Rumänien zu spenden. Mit dazu beigetragen hat auch, dass wir von den ukrainischen Behörden seit über einem Jahr ständig kriminalisiert werden. Sie meinen, dass wir davon einen Profit haben müssten, denn wer macht so etwas schon freiwillig und ohne Absicht.  Man hat oft das Gefühl, dass so mancher Obrigkeit dort es nicht recht ist, dass wir helfen. Es ist ein einziger Kampf!

Daher wurde dann am 19. Dezember 2013 der Hilfstransporter (Sattelschlepper) mit vorwiegend Kleidung, Spielzeug und Schuhe nicht in die Ukraine, sondern nach Sighisoara abgefertigt werden. Die dort  der Kirche nahestehende  Hilfsorganisation “Veritas Sighisoara Horia” mit Frau Popa hat sich riesig gefreut und innerhalb von zwei  Woche hat sie alles an die Hilfsbedürftigen in der Umgebung verteilt. Zusätzlich haben Sie einen Raum eingerichtet, wo immer Schachteln mit Kleidungen hingebracht wurden. Dorthin wurden von Armut betroffenen Familien eingeladen,  um sich die Sachen selber aussuchen zu können. Sie Bilder unten.
Frau Popa ist dort als eine sehr gewissenhafte, herzliche und hilfsbereite Frau bekannt, die penipel darauf achtet, dass die Hilfe zu den Menschen kommt, die sie wirklich brauchen. Und das sind dort sehr viele Menschen!

Vorweihnachtlicher Segen

Bgm. Mag. Johann W., Apotheker aus Fehring spendete im November für die Schmetterlingskinder in der Ukraine über 100 Spezialverbände, wo wir bisher für einen € 13,33 bezahlt haben, sowie auch andere Verbandsmaterialien. Mit einem Verband kommt ein Schmetterlingskind 2 Tage aus, dann muss wieder gewechselt werden. Das freut ganz besonders unserem Schmetterlingskind Olena, die zwischenzeitlich die Verbände überreicht bekommen hat.
Wir sagen vielen Dank an den Apotheker Johann W., der hier eine große gute Tat begangen hat – hier am Foto mit Organisatorin und Lagerleiterin Traude K. aus Bad Gleichenberg, sowie Thuja W. aus Aschbuch, die das alles mit in die Wege geleitet haben.


Thuja W. hat eine in Zusammenarbeit mit dem neuen Schulzentrum in Feldbach eine Hilfsaktion durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler haben hier wirklich aktiv mitgetan und es konnten lauter schöne Kleider und Spielsachen unserer Lagerleiterin Traude Kurfürst übergeben werden. Sie bereitet alle Transporte in die Ukraine vor. Da das Lager in Kizman Ukraine vom Zoll seit dem Frühjahr noch immer nicht geöffnet wurde, sind wir gerade dabei eine Alternative zu finden, da das Lager schon fast “übergeht” und wir neuen Platz brauchen. In der Ukraine liegt der Grund bei laut Behörden bei den “Umstrukturierungen” was von uns und von den dort Einheimischen überhaupt nicht verstanden wird. Als Alternative wurden die Philippinen in Erwägung gezogen, da die Hilfe dort sehr gebraucht wird. Das zuständige Ministerium schickt anscheinend lieber Geld und lässt unten die Hilfsorganisationen einkaufen. Unser Vorschlag ein Flugzeug zu chartern und dieses mit Kleidung, Medikamente und Essen zu füllen, wurde also nicht umgesetzt. Derzeit prüfen wir Alternativen für diese Lieferung.

 

Schmetterlingskind macht große Fortschritte

Olena ist von ihrem Aufenthalt in Bad Gleichenberg zurück in die Ukraine – Vor der Abfahrt hat sie uns
ganz stolz gezeigt, dass sie mit Ihrer Hand bereits selber die Handtasche aufmachen kann. Auch wir
haben uns sehr darüber gefreut und es wurde uns so richtig bewusst, wie wichtig neben einer erfolgreichen
Operation, auch eine begleitende Physiotherapie ist. Was wir aber auch sehen mussten, dass die Belastung
durch die lange Anreise für ein Schmetterlingskind wie Olena, enorm sind. Daher haben wir uns
entschlossen, alles was in unserem Wirken liegt zu tun, dass hier in Österreich UkrainerInnen zu
Physiotherapeuten ausgebildet werden können, die dann für Schmetterlingskinder in der Ukraine vor Ort
zur Verfügung stehen. Wir bitten Sie uns in unserer Zielsetzung zu unterstützen, die wir alle ehrenamtlich
ausführen. Alle Spenden werden 1:1 weitergereicht – ohne Bürokkratieaufwand! Bitte fügen Sie immer
den Spendenzweck an wie z.B. “Schmetterlinskind Olena”, oder “Verband für Schmetterlingskinder” …
Falls Sie selber Phsiotherapeut sind und uns dabei unterstützen wollen – so melden Sie sich bitte einfach
bei uns. Wenn Sie chirurgische Instrumente haben, die für die Einrichtung einer OP-Schmetterlings-
Station in der Ukraine dienlich sind, so bitten wir Sie uns zu kontaktieren. Dazu gehören natürlich auch
ein entsprechender OP-Tisch samt Equipment. Wir würden uns diesbezüglich sehr freuen, wenn
wir in DEBRA Austria einen Partner bei der Umsetzung finden würden, damit den Schmetterlingskindern
diese Reisestrapazen erspart bleiben. Sie erreichen uns unter: 0ffice@justhelp.at oder 0664 43 10 113 –
Mag. Markus Ulrich (Obmann)

Holub Olena – Das Schmetterlingskind aus der Ukraine

Olena wurden heuer bei einer Spezialoperation im LKH Salzburg, die zusammen gewachsenen Finger wieder getrennt. Die Rehabilitation ist im Gange, doch es gibt immer wieder Komplikationen mit Entzündungen der Haut. Ein Schicksal das uns berührt!

Aufmerksam durch Oksana Ulrich und Traude Kurfürst, die derzeit in der Ukraine für Ein Herz für Menschen wirken. Mit ihrer und der Unterstützung des Kulturvereins Bad Gleichenberg konnte das noch fehlende Geld für die Operation aufgetrieben werden.

DSCN0307 DSCN0299 DSCN0304

Unser Ziel zuerst:
Olena soll nach der Operation ihre Finger wieder benutzen können. Dazu ist es unbedingt notwendig, die hier in der Therme Bad Gleichenberg begonnene Physiotherapie, die erste Erfolge zeigt,  fortzusetzen. Da es in der Ukraine diese Möglichkeiten nicht gibt, wollen wir sie unterstützen, dass das hier in Österreich möglich ist. Danke an Frau Dir. Mag. Claudia Resch, die meint, “dass es noch nie einen Menschen gab, der ihr so leid getan hat, wie Olena”

Die Operation hat für Olena auch große Reisestrapazen verursacht. Durch ihre extrem dünne Haut sind große Teile ihres Körpers durch die Reisen wund und sie hat oft kaum aus zu haltende Schmerzen. Sie braucht unbedingt und dringend Spezialverbände, die jedoch monatlich € 400.- verschlingen. Für eine Mutter, die aufgrund der Pflege ihre Tochter arbeitslos geworden ist und daher auf Almosen angewiesen ist, ist das eine unlösbare Aufgabe.

Da in der Ukraine „Schmetterlingskinder“ für die Krankenversicherung nicht finanzierbar sind, muss alles selbst bezahlt werden. Anscheinend kann nur ein kleines Wunder Olena vor noch größeren Qualen retten.

Wir wollen für dieses Wunder kämpfen und bitte dringend um Spenden für Olena auf das Spendenkonto von
„Ein Herz für Menschen“ bei der PSK   BLZ: 60 000    Kontonummer: 5100 37 456
Alle Spenden sind steuerlich absetzbar!

Die Operation in Salzburg, die Im März dieses Jahres durchgeführt wurde hat € 5.000.- für Olena gekostet, die durch Spendengelder aufgebracht wurde.

Alleine in der Ukraine gibt es über 500 offizielle Schmetterlingskinder, die Dunkelziffer liegt bei weit über tausend.
Diese Gendefekte hängen wahrscheinlich sehr eng mit der Reaktorkatastrophe in Tschernobil zusammen. Auch der Vater von Olena „kam“ aus Tschernobil … jedoch wurde Olena mit sechs Halbwaise.

Damit diese Schmetterlingskinder eine Chance haben, haben wir uns das Ziel gesetzt, der dortigen Schmetterlings-Selbsthilfegruppe zu unterstützen, dass künftig Operationen auch in der Ukraine möglich und leistbarer sind.
Dazu brauchen wir neben Chirurgischen Geräten und dem Transfer von Operations-und Physiotherapie-Knowhow vor allem die Finanzierung zur Durchführung der Operationen.

Es ist sicher ein ehrgeiziges Vorhaben und etwas wofür es sich lohnt zu kämpfen. Vor allem wenn man Olena samt ihren zu ertragenden Qualen sieht, spürt man erst, dass es im Gegensatz zu ihr gar keine eigenen Sorgen gibt.

Ein Spruch sagt sinngemäß: „Wenn viele Menschen, viele kleine Dinge tun, so können wir etwas Großes bewegen.“
In Liebe, Hoffnung und Dank
Mag. Markus Ulrich (Obmann)

Spendenkonto: PSK   BLZ: 60 000    Kontonummer: 5100 37 456

lautend auf: “Ein Herz für Menschen” Kennwort: “Schmetterlingskinder” oder “Olena”
Gelistet beim Finanzministerium unter: SO 2149

Gäste aus Dubai zeigen großes Herz

Frau Anna H. aus Dubai war vorige Woche mit 12 weiteren Gästen  im Baumhotel des Styrassic Parks und sagte zum Abschied, dass Ihr das was wir mit unserer Hilfsorganisation machen sehr gut gefällt und spendete spontan € 1.000,00
Sie hofft, dass es möglichst viele Nachahmer gibt und wir weitere hilfsbedürftige Menschen in der Ukraine unterstützen können. Da wir dringend Geld brauchen um den nächsten Transport zu finanzieren, kommt diese Spende gerade richtig. Wir bedanken uns nochmals recht herzlich Frau Anna und hoffen, dass wir durch Nachahmer weiteres Geld für die  Transporte in die Ukraine zusammen bringen. Diesmal habe wir hauptsächlich Kleider und Krankenbetten. Ein Transport, wenn der ukrainische  Sattelschlepper in Wien ist kostet derzeit zwischen € 1.500 und € 1.800.-

Ukrainisches Schmetterlingskind operiert

Elena wurde erfolgreich in Salzburg operiert. Sie ist überglücklich, dass sie nun ihre Hände wieder
gebrauchen kann. Sobald die die Gründerin von Ein Herz für Menschen-Ukraine Oksana U. im April
wieder in der Ukraine ist, wird sie Elena besuchen ….